Sie surfen mit einem veralteten Browser!

Es kann sein, dass Ihr Browser unsere Webseite nicht korrekt darstellen kann.
Um die Webseite optimal betrachten und nutzen zu können, sollten Sie einen aktuellen Browser nutzen.

Öffnungszeiten

Tel. BE +41 31 963 15 15
Tel. ZH +41 44 315 10 40
Tel. BL +41 61 416 86 86

SOS Service & Support
0800 811 500
(ausserhalb Öffnungszeiten)

mail@kilchenmann.ch

Kontaktformular

Short Facts zu Digital Signage

Was muss ich zu Digital Signage wissen und was ist wichtig? Hier eine kurze Einführung ins Thema.

Digital Signage oder digitale Beschilderung umschreibt den Einsatz digitaler Medieninhalte bei Werbe- und Informationssystemen wie elektronische Plakate, elektronische Verkehrsschilder, Werbung in Geschäften oder digitale Türbeschilderung.

Im eigentlichen Sinne geht es um vernetzte (audio-)visuelle Informationssysteme, deren Inhalte entweder programmgesteuert oder manuell zusammengestellt werden können. Dafür ist eine Kombination aus Präsentationstechnik, Playout-Hardware (PC-Systeme), Netzwerkanbindung sowie Software für Playout, Content Management und Netzwerk-Management  notwendig.

  • Adscreen, Instore Marketing
  • Infopoint / Informations-Systeme
  • Begrüssungssysteme
  • Raum- & Veranstaltungsanzeigen
  • Besucher- & Weg-Leitsysteme
  • Corporate Communication

Digital Signage wird zunehmend auf öffentlichen Plätzen eingesetzt, um Werbung und Information mittels elektronischer Laufschriften und digitalen Plakaten zu publizieren. Bei Bahnhöfen und Flughäfen ist die elektronische Anzeige von An- und Abfahrtszeiten, Verspätungen etc. schon länger üblich. Auch in Hotels, Grossmärkten und Geschäften kommt immer mehr Digital Signage zum Einsatz. Im Unternehmensbereich wird es zunehmend für die Eigenvermarktung oder für Produktionsinformation in Werkhallen eingesetzt.

Auch Verlage nutzen Digital Signage um an gut besuchten Standorten, wie Einkaufszentren, Fitness-Studios, Banken, Nachrichten und Werbung zu platzieren. Die Inhalte können dabei zielgruppengerecht angepasst werden. Die Kombination aus Veranstaltungshinweisen, lokalen Wetterinformationen und Nachrichten verspricht dabei eine höhere Aufmerksamkeit bei Kunden als rein statische Werbedisplays.

  • Effektive und individuelle Kundenkommunikation
  • Hohe Aufmerksamkeit durch bewegte Bilder und Interaktivität
  • Höchstmögliche Flexibilität
  • Aktualisierung in Echtzeit
  • Integration in bestehende Systeme
  • Einfache Bedienung
  • Indoor oder Outdoor Displays / Digitale Türschilder
  • Playout Hardware / Player
  • Software für Playout, Content Management und Netzwerk-Management.
  • Netzwerkanbindung

Für den Einsatz der digitalen Beschilderung kommen aufgrund der hohen Anforderungen an die hohe Lichtleistung, Betriebsdauer und Zuverlässigkeit eigentlich nur professionelle Displays in Frage. Die meisten Hersteller der heutigen Consumer Geräte führen professionelle Linien.

Für das Aufspielen der Inhalte auf die Displays kommen neben üblichen Rechnern meist spezielle lüfterlose Player-PCs zum Einsatz. Für die zentrale Verwaltung, Steuerung sowie Übertragung der Inhalte (Content-Management) wird eine spezialisierte Software benötigt. Die digitalen Inhalte selbst, werden meist mittels drahtgebundenem oder wireless Netzwerk verteilt. Steht eine solche Verbindung nicht zur Verfügung oder es wird, zum Beispiel für Stand-Alone Lösungen, keine benötigt können die Daten auch per USB-Stick oder Compact-Flash-Karten auf die Endgeräte gespielt werden.